BETA! Version des Bandnets. Fehler melden hier!

Eclipse Sol-Air

1/2 Liter Pink Floyd gemischt mit 300 cl Beethoven und einer deftigen Prise Dream Theater
von Eclipse Sol-Air
erstellt 03.02.2010 00:33 Uhr

Bandinfos

Echt – nicht künstlich sondern künstlerisch! Art-Rock in seiner reinsten Form ist es, was Eclipse Sol-Air, die deutsch-französische Formation, musikalisch auf die Bühne bringt. Das unterscheidet sie von anderen Rockbands - denn ehrlicher Rock und hintergründige Texte sind das Markenzeichen ihrer Musik.
Beim ersten Mal hören bist du überrascht, beim nächsten Mal beeindruckt und beim dritten Mal abhängig, „wie eine Droge“.
In jedem Fall geht diese handgemachte Musik unter die Haut. Es scheint eine neue Bewegung zu sein, die die Vollblut-Musiker bei jedem Auftritt erzeugen. Sie stellen sich gegen die Standardisierung der Musik und fragen sich: „Wo bleibt heute noch die Emotion, der Flow, der wahre Kern in der Musik?“
Epische Geschichten, kunstvolle Musik. Zurück zur Kunst geht der Weg und das nicht nur musikalisch: Auf der Bühne bieten sie eine Phantasmen-Show - musikalisch zu vergleichen mit Pink Floyd, Genesis, Marillion oder Mike Oldfield. Sie geben der Welt mittels Tönen ein Gerüst - die Interpretationen sind freigestellt. Doch bei aller Kunst bleiben sie doch auch massentauglich. Sie verstehen es perfekt die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen indem sie ihnen eine Abwechslung von Rockepen und radiohitverdächtige Balladen präsentieren. Und das Publikum dankt ihnen mit tosendem Applaus.
Für Entdecker, Abenteurer und Mitmach-Typen gibt die Band alles. Die Show mit ihren surrealen Momenten ist Sprungbrett in eine andere Welt und sei es nur die des guten, echten, handgemachten Rock.

Homepage

http://www.eclipse-sol-air.com
http://myspace.com/eclipsesolair

Kontakt

Philippe Matic-Arnauld des Lions

29999 Regensburg
Telefon:

Songs

The Reactorsong

You'll see it tomorrow

Tonight

Ewigkeit

Fotos

47 

Andere Bands in dieser Kategorie: Rock


lolita.mpg (Fettrock )


ANGRIST (Heavy Rock)


Fullhouse-Hamburg (Australischer Rock...............)


Ghosttrain (Ein wenig was von allem)


acardiac (melodic Hardcore, Post-Hardcore, Metal)


Esha Ness (Rock mit Folkeinflüssen - wir nennen es VOLCANIC ROCK)


NO SAVVY (Alternative Punkrock)


Rob Roberts (Allet - Hauptsache geil und handegemacht!)


Unknown (lustig, traurig, schnell, schleppend, laut, leise, einfach, kompliziert)


Honey Bastard (Pretty Pop-rock)

© 1996 - 2018 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letzes Update: Fri Nov 9 01:59:01 CET 2018