FreakStone

Metal mit Einflüssen aus Hardcore, Deathcore bis hin zu Djent
von monsterhulk
erstellt 07.05.2023 11:10 Uhr

Bandinfos

Nach der Gründung im Jahre 2016 durch Ira(Vox), Nick(Bass), Steffen(Drums) und Möbius(Gitarre) hatten Freakstone schon schnell mehrere erstklassige Songs zusammen. Die Chemie der Band stimmte auf Anhieb, wohl auch weil sich die Musiker schon aus diversen anderen Projekten (Distress, Ofen, Volveryn u.a.) kannten. Während der Aufnahmen zur ersten Mini-EP erkrankte Drummer Steffen schwer und verkündete gegen im August des Jahres 2017 aufgrund seiner Krankheit seinen Ausstieg. Ende 2017 stieg dann Heiko bei Freakstone ein, der nicht nur musikalisch sondern auch menschlich vollends überzeugen konnte. Wieder komplett begannen die Musiker die schon bestehenden Songs weiter auszuarbeiten. Nebenbei wurden die Songs für die Mini-EP gemixt und gemastert. Im Jahre 2021 verließ Drummer Heiko die Band aufgrund musikalischer Differenzen. Freakstone begannen neues Material zu schreiben. Die neue Stilrichtung wurde deutlich härter und geht seit dem stark in Richtung Deathcore. Anfang 2023 hatte die Band ihr Live-Set fertig und veröffentlichte den Song "Pain" auf YouTube

Kontakt


Eilbeker Weg
22089 Hamburg

Telefon: 01717038941

Songs

Fotos

534   

Andere Bands in dieser Kategorie: Metal


Too Fat To Fly (Wohl irgendwo in der Modernen Metalcore Richtung einzukatigorisieren, Einflüße sind Bands wie z.B. As I Lay Dying und Trivium.)


RIDDIX


Blind Man's Gun (Bullet Proof Heavy Rockmusic)


Reavers (Thrash Metal)


Rotten Sky (True Egyptian Pyramid Metal)


Killfloor Mechanic (Modern Melodic Deathmetal)


Explodead (Atomic Breath Metal - Hardrock / Heavy Metal)


Grimsaw (Ultimate Metal, Hard Rock, Trash Metal aus Hamburg )


Shadyon (Progressive Metal)


Confession by Silence (Melodic Death Metal)

© 1996 - 2024 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letztes Update: Di 21. Mai 09:18:11 CEST 2024 (4.0.9-master#93cd251)