Hansagold

Nordish Folk
von cowboys
erstellt 03.06.2015 14:42 Uhr

Bandinfos

Die Musiker von Hansagold trafen sich 2004 an Bord des Kreuzfahrtschiffes „Fróður“ im Nordatlantik. Ein Orkan vor Helgoland brachte Haans (Cruise Director), Thom (Maschinist), Marie (Chef-Animateurin), Anna (erste Offizierin) und Goldfinger (Funker) zusammen, eine Schicksalsgemeinschaft, die seither gemeinsam die Weltmeere durchpflügt: Ein Sänger, der von wahr werdenden Träumen träumt und uns immer bei guter Laune hält; ein Gitarrist, der Bob Dylan und Marc Ribot verehrt und nebenbei Hank Williams spielt; ein Trommler, dessen 1970er Premier Set so klingt, wie die Schlagzeuge seiner Lieblinge aus den 50er Jahren: Max Roach und Shelly Manne; eine Bassistin, die selbst Autorin ist, aber im Zweifelsfall gerne ihren Ghostwriter namens „Der Basslehrer“ konsultiert; und eine Saxophonistin, deren Herz die Band im Vorbeigehen eroberte. Unsere Musik und unsere Texte stammen aus aufgefangenen Funksprüchen aus dem anonymen Äther. Nach dem Auffangen gucken wir, was so passiert.

“First I play for myself, next I play for the musicians and then I hope the audience likes it” (Dizzy Gillespie in “Notes and Tones” by Art Taylor,1977)

Homepage

http://www.hansagold.org
https://www.facebook.com/HansagoldHH

Kontakt

Philip

22763 Hamburg

Telefon: keine Telefonnummer hinterlegt

Songs

Die Schlacht ist geschlagen

Gar nicht mein Typ

Ohne Eile

Zuhause

Männerlied

Fotos

608 

Andere Bands in dieser Kategorie: Alternative


Even Dark (Alternatvie-Rock)


Anker Mouth Sound


MONITOR (Alternative Rock in Richtung Stoner, Grunge, Blues, ...)


PMA (Mental Punk)


Maui (Soul, Singer-Sonwriter, Alternative Rock (Pop) - wie es kommt und geht ;-))


TELL ME MORE (melodischer Alternative / Indie Rock)


uoxara may (ungenormtes Mittelalter, Neo Mittelalter, alte Texte mit neuer Musik und original Mittelaltermusik)


Disgraced Disaster


Telomer (Krautrock/New Wave)


total.baff! (Rock mit Funk-Songwriter-Blues-Mix und eigenen zeit- und sozialkritischen Texten)

© 1996 - 2021 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letzes Update: Thu Feb 4 00:22:35 UTC 2021