NASTRANDIR

Viking Metal
von Nastrandir
erstellt 21.02.2009 12:26 Uhr

Bandinfos

Nastrandir gingen ihre ersten Schritte Anfang des Jahres 2006.
Grimnir, Ragnar, Fjoellnir und Vidir gründeten die Band, um ihre musikalischen Vorstellungen in Form zu gießen. Die ersten Songs, klassischer Pagan/Viking Metal, wurden in Form der One-Track EP „Des Kriegers Reise“ und der „Demo 2006“ fixiert und die ersten Hörerschichten nahmen Nastrandir wohlwollend zur Kenntnis.
Insofern entschieden sich die Bandmitglieder, das einst als reines Studioprojekt geplante Unternehmen, auf die Bühne zu bringen. So kam es, dass Verstärkung in Form von Nordavind und Grummbutz dem Basstroll Einzug erhielt und Nastrandir erste Liveerfolge an der Seite von Equilibrium, Battlelore und Eisregen feiern konnte.
Bei dem norddeutsche Label Twilight stieß man schnell auf großes Interesse.
Twilight veröffentlichte das Debut-Album „Zwischen Horizonten“ im September 2007.
Zeitgleich ergänzte sich das Line-up um Gorm den Alten, der schon bei den Aufnahmen zu „Zwischen Horizonten“ als Gastsänger aktiv war.
Mit dem Album im Gepäck beackerten Nastrandir die Livefront und spielten Gigs an der Seite von Genregrößen wie Moonsorrow, Ensiferum, Korpiklaani, Tyr, und Eluveitie.
Im Songwriting setzte man währenddessen immer neue Akzente und versuchte sich stetig weiterzuentwickeln.
Progressivere, ruhigere Parts, aber auch schnelle Blastbeats fanden immer mehr Verwendung im Schaffen der Band. Auch lyrisch sollten neue Wege beschritten werden.
Atmosphärischer, spiritueller Viking Metal wehte von nun an auf dem Banner Nastrandirs.
Das zweite Album „Prayer to earth“, welches am 10. April 2009 erscheint, lässt den Hörer heidnischen Metal erleben, der es auch an klischeefreien Gegenwartsbezügen nicht fehlen lässt.
„Prayer to earth“ läutet ein neues Kapitel in der Geschichte dieser jungen Band ein…

Homepage

http://www.nastrandir-metal.de
http://www.myspace.com/nastrandirmetal

Kontakt

Florian Busch
Am Hellteich 12
23619 Zarpen
Telefon:

Songs

Fotos

381 

Andere Bands in dieser Kategorie: Metal


EL DERBO (Derbe rockende Scheiße)


Atavysm (Melodic Black Metal)


HUMAN DEBRIS (Sophisticated Death Metal since 2000)


Metalmind (Rock, Metal, Heavy Metal, Powermetal)


Swamp Corpse (Doom Metal)


Coal Mine Canary (Metal mit viel Power und Kraft.....Live der Hammer!!!)


Heaven or Hell (Metalcore)


Concept of Fear (Metalcore aus Bergedorf!)


Dorthornion (Black Metal mit progressiven sowie doomigen Elementen)


Black Past Crew (Thrash/ Metal Core)

© 1996 - 2020 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letzes Update: Thu Jan 9 09:14:01 CET 2020