BETA! Version des Bandnets. Fehler melden hier!

PMA

Mental Punk
von pma
erstellt 22.11.2012 15:36 Uhr

Bandinfos

PMA - Mental Punk Hamburg

Geprägt von Punk, Hardcore und Reggae, gebrandmarkt von Bad Brains, infiziert von Living Colour und von Bands wie Sick of it All, Snuff, Nomeansno, Tool, Led Zeppelin uva - macht PMA Musik, die nicht nur unterhalten will. Klassisch besetzt mit Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug setzen sie auf kritisch-sinnliche Texte und eine druckvolle, kreative Rhythmusfraktion. Ob headbangen, pogen, tanzen oder einfach nur in der Ecke gebannt zuhören - alles ist erlaubt und willkommen auf einem schweißtreibenden Konzert von PMA.
Jeder für sich - und teils gemeinsam - blicken die Bandmitglieder auf eine langjährige musikalische Laufbahn. Ehemalige Projekte wie View, Virker Ikke, Uproots, U-Base, Korrupt und Lex Fendt haben sie geprägt und geformt. Seit über 20 Jahren sind sie inzwischen musikalisch aktiv und seit 2010 gemeinsam auf einer Bühne.

Sergej Schwarzkopf - Gesang, Gitarre
Arne Hirsch - Schlagzeug
Toshi Kruse - Bass

ist die Band mit positiver Einstellung als Vorsatz.

Die täglichen Auseinandersetzungen machen den Sound von PMA aus. Denn jeder Song ist eine Art sich mit den Problemen auseinanderzusetzen um sie zu verarbeiten. Das Negative wird erkannt um dem Positiven Platz zu machen! Und das gerne laut, energisch, emotional, frontal und kritisch.

Homepage

http://pma-band.de
http://pma-band.bandcamp.com/
https://soundcloud.com/pma-band

Kontakt

Sergej

22767 Hamburg
Telefon:

Songs

Armes Spiel

Fotos

38 

Andere Bands in dieser Kategorie: Alternative


Nova (melodischer New Rock)


STE/REO & The Psychedelic Music Club Factory (Alternative Pop)


PFJ:eleven (Alternative/Punk/Rock)


Dandelion Children (Alternative indie ska rock)


Campaign Like Clockwork (Wild schillernde Rockmusik)


The Trouble Is (Indie Pop/Rock)


Die Fliegen (Postkraut)


Giving Noise (Hard Rock/Punk/Grunge/Alternative/Indie)


Burn-Out Music (Wir machen einfach worauf wir Lust haben. Soul-Rock/Pop-Indie-Alternative Einflüsse sind aber auf alle Fälle zu finden.)


Redschox (Punkbluesrock)

© 1996 - 2018 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letzes Update: Fri Nov 9 01:59:01 CET 2018