BETA! Version des Bandnets. Fehler melden hier!

XUSHA

feinste Popmusik

Bandinfos

Ein Weg.
Eine Frau.
Eine Geschichte.

XUSHA erzählt von sich.

Ihre Musik, eingängiger Pop mit Elementen aus Soul und Jazz, hat die Sängerin und Pianistin vor fünf Jahren aus dem kalten Saratov (Russland) nach Hamburg geführt.

In Russland sammelte XUSHA (eine Koseform von XENIA) schon früh musikalische Erfahrungen.
Mit sieben Jahren fing sie an Klavier, Musiktheorie und Gesang an der Musikschule in Saratov zu erlernen. Als Elfjährige wurde sie nach einem Casting als Solistin und Moderatorin in den Gouvernements-Theater-Chor der Musikhochschule Saratov aufgenommen. In ganz Russland stand sie danach über fünfzig Mal pro Jahr auf der Bühne.

Mit siebzehn Jahren wollte sie mehr. Im Gesangsunterricht sang sie damals Songs von Popstars wie Whitney Houston und Christina Aguilera nach, sehnte sich aber danach, ihre eigenen Songs zu singen.
Ihre damalige Gesangslehrerin unterstützte sie in ihrem Bestreben und brachte sie mit dem Moskauer Songwriter und Produzenten Semen Glikmann zusammen. Er war sofort von der jungen XUSHA hingerissen und schrieb eine wunderschöne Ballade für sie. Mit diesem Song „Wild Spring“ gewann XUSHA einen Fernsehwettbewerb und erhielt ihr erstes Radio Airplay.

Um ihren Traum, von Musik leben zu können, zu verwirklichen zog sie 2003 nach Hamburg und begann dort eine Gesangsausbildung an der Sängerakademie.
Kaum in Hamburg angekommen, versuchte sie zum ersten Mal, selbst einen Song zu komponieren: „Es war überwältigend – all die Geschichten, die hinter mir lagen und nun mein neues Leben in Hamburg – ich war voller Gefühle und musste sie einfach mitteilen! Einen eigenen Song zu schreiben und damit auszudrücken was mich bewegt, fühlte sich großartig an! Von da an konnte ich nicht mehr damit aufhören.“

Ihre Zeit in Hamburg ist geprägt von vielen musikalischen Auftritten und Begegnungen:

? mit dem Hamburger Groove Chor wurde sie 2006 erste Preisträgerin beim Deutschen Chorwettbewerb in der Kategorie "Jazz Vocal".

? Als Sängerin ist sie in diversen Galerien und Clubs unterwegs, so z.B. im Angie's Nightclub, dem legendären Nachtclub auf der Reeperbahn der schon für andere Künstler als Sprungbrett auf große Bühnen diente.
Im Jahr 2007 nahm sie am "Popkurs" der Musikhochschule Hamburg teil. Dort lernte sie auch ihren Freund und Seelenverwandten KAI ORTMANN kennen. Er nahm den „Popkurs“ als Anlass nach Hamburg zu ziehen um sich dort musikalisch zu verwirklichen. Zuvor hatte der Schlagzeuger, Produzent, Texter und Songwriter Musik in Deutschland und Los Angeles studiert und war einige Jahre mit der Band „Stone the Crow“ in Europa unterwegs gewesen. Nun war er auf der Suche nach einer eigenen Band, um seine eigenen musikalischen Vorstellungen umzusetzen. Die beiden befanden sich also in einer ähnlichen Lage und verstanden sich auf Anhieb sehr gut.

Nachdem ihre ersten gemeinsamen Songs ihnen im Sommer 2007 auf Anhieb den 2.Platz beim Pinneberger Musikfestival einbrachten, war ihnen klar, dass sie etwas Besonderes gefunden hatten und die Beiden begannen, an ihrem ersten, gemeinsamen Album zu arbeiten.
Währenddessen schloss XUSHA noch ihre Ausbildung an der Sängerakademie Hamburg mit der "Musikpädagogischen Zusatzqualifikation zur Ensembleleiterin" ab und fing im Februar 2008 als Gesangsdozentin an der "Your Music" - Musikschule in Hamburg-Ottensen an.

Im Juni 2008 war es dann endlich soweit: XUSHA präsentierte ihre neuen Songs im Stage Club Hamburg. Anderthalb Jahre voll von Songwriting, Texte schreiben und Vorproduktionen waren vorausgegangen.
Sie sang und spielte Piano, Kai saß am Schlagzeug und acht weitere Freunde und Gastmusiker unterstützten sie bei ihrem ersten gemeinsamen Konzert. „Wir wollten ausprobieren, wie unsere Musik auf der Bühne klingt“, sagt KAI.

Es war ein voller Erfolg und XUSHA und KAI wollen seitdem am liebsten nichts Anderes mehr machen. Ihre neue Band zählt zunächst einmal vier Musiker. „Zu viert können wir sehr intensiv an unseren musikalischen Ideen arbeiten. Je nach Gelegenheit holen wir dann teilweise wieder Background Sängerinnen, oder weitere Gastmusiker dazu. So bleiben wir flexibel.“, sagt Kai.
Durch Bass und E-Gitarre verstärkt, sind die beiden nun auf der Suche nach Konzerten, Labels und Agenturen, um ihre Musik der Welt zu präsentieren.

Begleitet von einer groovenden Band präsentiert XUSHA ihre Songs in einem Programm, dass ihre Geschichte erzählt.
Die Sprache ihrer Musik ist Englisch: „Das versteht man in Russland und in Deutschland. Außerdem kann Kai durch seine Zeit in Los Angeles meine Geschichten auf Englisch wunderbar ausdrücken“, bemerkt XUSHA mit einem Lächeln.

Musik, Infos, ein Computerspiel zur Band und die Geschichte hinter ihren Songs zum Nachlesen gibt es auf: www.xusha.de

Homepage

http://www.xusha.de

Kontakt

Kai Ortmann

22299 Hamburg
Telefon:

Songs

Fly Away

Fotos

3 Aufrufe

Andere Bands in dieser Kategorie: Pop


GodsWill (Gitarrenlastiger Schlichtpop! Mit geilen Synthies!)


the castle in my mind (atmosphärischer Pop mit Jazzeinflüssen)


Roberto Bellavita & Band (Tanz- und Unterhaltungsmusik (international - deutsch - italienisch))


KIND OF BLUE


Big Shot Elephant (Wir verbinden Stile aus Pop, Rock und Punk..)


Colin Scott (Balladen und Pop/Rock)


winterhood (Mellow-Pop)


Planet Crown (Pop, Blues, Alternative)


The Scrubs (Treibender Beatlastiger Pop)


velvet touch (gefühlvoller Pop)

© 1996 - 2018 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letzes Update: Fri Sep 7 20:21:01 CEST 2018