BETA! Version des Bandnets. Fehler melden hier!

LaminiusX

AlternativeRock/Dark

Bandinfos

(Infos zum Album VITAMIN 2010)

Die Ausgangslage vor diesem Album war spannend: Würde das deutsch/französische Ensemble den Film-Noir-Charme („Rock Hard“) der ersten Platte wieder aufleben lassen? Order würden sie stattdessen den Weg weiter gehen und ihre Songwriter-Qualitäten perfektionieren? Die Wahrheit liegt auf dem Plattenteller: LaminiusX haben mit Markus Gumball als Produzenten (Guano Apes, LoveX, In Flames) einen olympiareifen Sprung in die erste Rock-Liga geschafft.

Textlich steht natürlich wieder jede Menge Sozialkritik und Selbstironie im Zentrum. Hinterfragende Weltsichten münden in düstere Prognosen. Dennoch ist „Vitamin“ erstaunlich eingängig: Schon im Opener „Almost Stars“ legen LaminiusX mit mächtig drückenden Gitarren und eingängigem Refrain vor. Ein ausserordentlich fettes Pfund ist Nesko, Timmi und Stephan gelungen: „Vitamin“ ist großartig arrangiert, stark produziert und birgt mit jeder Note Überraschungen.

Diese Qualitäten erkannte man bereits in Frankreich: LaminiusX kooperieren mit dem Goethe-Institut Paris und mehreren französischen Schulen. Die Texte der Band werden hier didaktisch aufbereitet und von Schulklassen interpretiert. Bereits 2008 & 2009 konnten LaminiusX in Paris ausverkaufte Shows als Headliner spielen. Zum Album Release im Herbst 2010 folgt nun die lang erwartete Vitamin-Tour. Wir freuen uns drauf ...





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bandgeschichte:

LaminiusX wurde im Jahre 2004 in Osnabrück durch Nesko Hadzimuratovic und Timmi Wolff gegründet. Die Band ist aus vorangegangenen Projekten der beiden Musiker entstanden (z. B. TNT, The Rookies).

Das gemeinsame Spielen in Bands begann 1993, als Nesko aus Bosnien und Herzegovina nach Deutschland kam. Seit Mitte 2006 ist Stephan Wolff Bassist und festes Bandmitglied von LaminiusX.

Es folgten kleinere Auftritte, bis im August 2007 das Debüt Album „One Man Show“ aufgenommen wurde. Produziert und eingespielt von Timmi, Nesko und Matthias Lohmöller in den DocMaklang Studios Osnabrück.

Im Jahr 2008 wurde das sozialkritische Werk über das Osnabrücker Indielabel Timezone veröffentlicht und ging in den bundesweiten Vertrieb. Das Album wurde rezensiert unter anderem im Rock Hard mit 7 Punkten. Allerdings polarisierte dieses Album stark. Die sozialkritische Haltung und das Engagement sich im „Globalen Ungleichgewicht und der Vergewaltigung an unseren Mitgeschöpfen zu äußern“, sorgte für Diskussionen, Lob und Kritik. So wurde z. B. das Video des Songs „Nichts ist wichtig“ mit Szenen aus der Tierindustrie gezeigt.(Bildmaterial von Peta zur Verfügung gestellt).

Im Rahmen der Promotour wurden Supports von Subway to Sally, Die Happy, Itchy Poopzkid, Lovex, Letzte Instanz, End of Green,Coppelius,Megaherz, Kind im Magen, Vanilla Sky, Motorjesus, Jesus on Extasy, Dieselbrief, New Deadline, Deaf Blind Dumb,... gespielt.

Im Ausland konnte LaminiusX in Kooperation mit dem Goethe-Institut Paris Konzerte und Workshops durchführen. Französische Schulen interpretierten die Lyrik der Band in Deutschkursen. Als Song und Textvorlage wurde Zuvielisation ausgewählt.

Bereits 2008 konnte LaminiusX in Paris eine ausverkaufte Show als Solokonzert spielen. Auch 2010 werden in weiteren Städten Frankreichs Lyrik und Musik der Band interpretiert. Das zweite Album der Band (Titel: Vitamin) wurde im Göttinger CubeAudio Studio im August 2009 aufgenommen und von LaminiusX und Markus Gumball (Guano Apes, Tamoto) produziert. Dieses wird am 24. September 2010 über das Label Timezone veröffentlicht. Die Single Meins wurde am 13. August 2010 digital ausgekoppelt.
(Quelle: Wikipedia)

Homepage

http://www.laminiusx.de
http://www.myspace.com/laminiusx
http://www.facebook.com/profile.php?id=100000102138417

Kontakt

Timmi Wolff
contact@laminiusx.de
20095 hamburg
Telefon:

Songs

"Album" 2010 Vitamin: Jingle

Fotos

9 Aufrufe

Andere Bands in dieser Kategorie: Alternative


ONE DAY IN JUNE (Stadion Rock meets Power Pop)


Welcome Freakz (Indie/Rock)


highcoast (Surf/ Beach/ Alternative/ Indie/ Psychedelic/ Stoner/ Garage - Rock)


MISFIRED (Musikallerlei mit´ner prise Agression)


DOCK21 (Zwischen Punkrock und NuMetal)


PMA (Mental Punk)


Frogfly (Alternativer Indie-Sound in Symbiose mit radiotauglichem Mainstream-Pop-Rock)


Even Dark (Alternatvie-Rock)


Elle Schorocko (Folk Kammer Pop mit Cello und graden Beats)


Find Hutch (Punk meets Pop. Minimalistisch, eingängig und nach vorne!)

© 1996 - 2018 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letzes Update: Fri Sep 7 20:21:01 CEST 2018