Benutzeranmeldung

Navigation

Breadcrumbs

Trennung der gewerblichen Proberäume

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 2 Jahre 15 Wochen ago. Offline
Mitglied seit : 23.02.2011

Macht es nicht ggf. Sinn die Proberäume die von verschiedenen einschlägig bekannten Usern immer wieder und vor allem ständig angeboten werden in eine eigene Unterrubrik zu verschieben.

Ich suche bei den Proberäumen immer nach langfristigen Angeboten und nicht nach Session-Boxen oder Studios mit Std.-Hotel-Konzept.
Sollten diese nicht lieber hier eine kleine, mit geringfügigen Kosten verbundene Anzeige schalten?
Schliesslich wollen die Geld damit verdienen?

Bin relative genervt von dem Pushen der immer gleichen Anbieter!

User offline. Last seen 4 Tage 2 Stunden ago. Offline
Mitglied seit : 28.09.2007
Re: Trennung der gewerblichen Proberäume?

Pushen ist schon mal verboten. Wenn es gewerbliche Anzeigen sind, dann gehören die auch in die Kategorie gewerblich. Ich muss die Anzeigen mal durchräumen.

Insbesondere ist für die gewerblichen aber dieser Bereich hier ohnehin gedacht:
http://www.bandnet.de/adressen/proberaeume

Leider senden mir nicht so viele Leute ihre Daten.

User offline. Last seen 4 Tage 2 Stunden ago. Offline
Mitglied seit : 28.09.2007
Re: Trennung der gewerblichen Proberäume?

Es gibt bei den gewerblichen Kategorien jetzt auch eine für Proberäume, ich habe alle gewerblichen dort hin verschoben. Ab heute bitte darauf achten, dass Eure Anzeige in die richtige Kategorie geht.

User offline. Last seen 2 Wochen 5 Tage ago. Offline
Mitglied seit : 22.08.2008
Re: Trennung der gewerblichen Proberäume

Ich fühle mich, obwohl ich meine Probenräume (seit 16 Jahren) als Gewerbetreibender anbiete, durch diese Vorwürfe ungerecht behandelt.
Zunächst einmal biete ich Bandräume nicht stundenweise an, sondern regelmäßig nach festen Wochentagen. (Es gibt auch die Möglichkeit einzelne Probentage zu mieten.) Darüber hinaus habe ich auch einige Räume, die leer an je eine Band vermietet werden. Viele meiner Kunden bleiben mehrere Jahre, von Stundenhotelkonzept kann hier nicht die Rede sein!
Und dann das Scheinargument mit dem "Geld verdienen"! Sucht Digga einen Raum in dem er umsonst proben kann oder wie? Ich glaube jeder, der einen Proberaum inseriert, will damit Geld verdienen. (Bei Proberaumbeteiligungen verdient der Vermieter.) Der Unterschied ist, dass Gewerbetreibende dafür Steuern zahlen.
Meine Kleinanzeigen muss ich nun unter "Proberäume" bei den gewerblichen Anzeigen posten, das hat anscheinend den Nachteil, dass kaum jemand sie noch liest. So steht bei mir derzeit ein leerer Proberaum für € 220.- mtl. im Angebot, ohne dass es jemand bemerkt. Dabei sind leere Räume so gesucht.
Wie wäre es denn, wenn die Proberaumanzeigen in stundenweise, feste Wochentage, Übungsraumbeteiligungen und komplett freie Räume unterteilt würden, so ähnlich wie bei "Bandbesetzung und Musiker". Dann wüsste jeder sofort, wo er suchen müsste.

rob
User offline. Last seen 1 Jahr 5 Tage ago. Offline
Mitglied seit : 05.01.2009
Re: Trennung der gewerblichen Proberäume

lass dich nicht so leicht nerven, digga. sooo viel angebote kommen ja nicht grade rein, dass man die privaten unter den gewerblichen nicht mehr findet, wobei mir der unterschied nicht immer klar scheint. auf der suche nach dem "traumraum" in st. pauli bin ich erstmal in hamm untergekommen, in einem raum, der heute wohl unter "gewerblich" stehen würde und den ich vor ca. 4 jahren unter "privat" gefunden habe.
my vote: solange nicht alles mit werbung zugespamt wird, ist es für mich als suchendem einfacher, eine rubrik zu haben. jetzt muss ich also immer zusätzlich und zur sicherheit, dass ich nix verpasse, auch noch in die gewerbliche abteilung schaun. das nervt mich.

Neue Bands