Benutzeranmeldung

Navigation

Breadcrumbs

Einladung zu den ersten W3-Sessions am 7.10.2014

Liebe Musikschaffende Hamburgs,
findet ihr auch, dass es in Hamburg zu wenige kreative (Frei)Räume gibt? Zum Beispiel solche, wo sich Musikschaffende unverbindlich treffen können, um miteinander Musik zu machen? Wir glauben in einer Stadt mit einer so großen Vielfalt an kulturellen und musikalischen Wurzeln fehlt es bisher an solchen Treffpunkten für gute MusikerInnen! Einen solchen Raum, wo die Saz auf Akkordeon, Gitarre auf Djembe oder Sitar auf Querflöte trifft, wollen wir mit den W3-Sessions bieten und so einen interkulturellen MusikerInnen-Treffpunkt ins Leben rufen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr mit an Bord seid. Deshalb möchten wir euch zu einem ersten Treffen einladen. Da wir selbst keine MusikerInnen sind, stehen bei diesem Treffen die Wünsche und Anforderungen von euch im Vordergrund. Was müsste ein solcher Freiraum leisten? Was wird dafür gebraucht?

Das Treffen findet am Dienstag, den 7. Oktober 2014 um 20 Uhr im Saal der W3, Nernstweg 32-34 statt.

Die W3-Sessions sind als Experiment zu verstehen. Angelehnt an die Idee der Jam Sessions wollen wir Musikerschaffende zusammenbringen und einladen, sich gegenseitig zu inspirieren und miteinander zu improvisieren und einfach nur Spaß zu haben. Nicht für ein Publikum, sondern zunächst nur für sich. Das Angebot richtet sich an Fortgeschrittene und Professionelle.

Den Rahmen des Ganzen haben wir uns in etwa so vorgestellt: Es sollen regelmäßige Sessions, etwa
jeden Monat oder alle zwei Monate, im Saal der W3 stattfinden. Diese bilden den offenen Raum für die Teilnehmenden, jeder kann kommen aber muss nicht jedes Mal dabei sein. Die W3 übernimmt die Koordination, die Gestaltung jedoch liegt in den Händen der Teilnehmenden.

Warum machen wir das? Es geht uns darum, Menschen über die gemeinsame Begeisterung zum Musizieren zusammenzubringen, neue Musikrichtungen, Instrumente und Menschen aus der Nachbarschaft kennenzulernen oder vermeintlich Altbekanntes neu zu betrachten und gemeinsam Neues zu schaffen.

Wir würden uns freuen, euch am 7. Oktober bei uns begrüßen zu dürfen! Bringt gerne auch noch andere interessierte MusikerInnen mit.

Viele Grüße
eure W3

W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Nernstweg 32 – 34
22765 Hamburg

Tel. 040 - 39 80 53 60
info@werkstatt3.de
http://www.werkstatt3.de

Kommentare

Bild von W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Re: Einladung zu den ersten W3-Sessions am 7.10.2014

UPDATE:UPDATE:UPDATE:UPDATE

Nachdem wir bei dem ersten Treffen Anfang Oktober mit einigen Musikern zusammen die Idee weitergesponnen haben, legen wir nun richtig los und eröffnen die Bühne für alle – und für Publikum!

People call it World Music:
Die Session findet am Montag, den 3. November 2014 um 20 Uhr
im Saal der W3, Nernstweg 32-34 statt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr mit an Bord seid. Als Opening-Act konnten wir für diesen Abend bereits Florian Bronk und Patrycjusz Baumann gewinnen. Beide sind in unterschiedlichsten Musikensembles unterwegs und wir freuen uns, zur Einstimmung etwas aus ihrem Repertoire auf Klavier und Percussions zu hören. Danach ist die Bühne offen für Improvisation und alle möglichen Zusammenstellungen von Musiker_innen und Instrumenten. Keine Jazz-Standards sondern alles das, was gemeinhin als „World Music“ bekannt ist, steht dabei im Mittelpunkt. Ein Klavier oder Epiano, Mikrofone sowie Verstärker stehen dafür bereit, ansonsten bringt bitte eure Instrumente mit.

Mehr Infos findet ihr auch unter http://www.werkstatt3.de/people-call-it-world-music
und
https://www.facebook.com/events/316509818537309/

Bringt gerne auch noch andere interessierte Musiker_innen mit.

Viele Grüße, eure W3

W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Nernstweg 32-34
22765 Hamburg

Telefon: +4940 398053-60
Fax: +4940 398053-69
E-Mail: info@werkstatt3.de
Web: http://www.werkstatt3.de